Gartenstauden

Was sind Gartenstauden?

Gartenstauden sind mehrjährige Pflanzen, die in Gärten angebaut werden. Im Gegensatz zu einjährigen Pflanzen leben Stauden länger als ein Jahr und kommen Jahr für Jahr zurück. Sie wachsen aus Wurzeln und Rhizomen und bilden im Laufe der Zeit immer größere Horste. Gartenstauden gibt es in vielen verschiedenen Größen, Farben und Formen und können sowohl Blüten als auch Laub als Zierde haben. Einige Stauden haben eine kurze Blütezeit, andere blühen den ganzen Sommer hindurch. Stauden können entweder in Gruppen gepflanzt oder in bestehende Blumenbeete integriert werden, um Struktur und Farbe in den Garten zu bringen. Viele Stauden sind auch sehr pflegeleicht und benötigen nur wenig Aufmerksamkeit, sobald sie etabliert sind.

Christrose 'ViV® Victoria' (1 Pflanze) - nur 6.95 Euro
Blauer Duft-Lavendel 50 Stk. (50 Pflanzen) - nur 84.99 Euro
Hauswurz Arctic White - nur 3.49 Euro
Calluna Knospenheide 'Golden Angie', 13 cm-Topf (1 Pflanze) - nur 5.95 Euro
Glattblatt-Aster 'Trio' - nur 4.59 Euro

Welches sind die beliebtesten Gartenstauden?

Es gibt viele beliebte Gartenstauden, aber hier sind einige der am häufigsten angebauten und geschätzten Arten:

  1. Stauden-Phlox (Phlox paniculata)
  2. Sonnenhut (Echinacea purpurea)
  3. Stauden-Prachtspiere (Astilbe)
  4. Frauenmantel (Alchemilla mollis)
  5. Funkien (Hosta)
  6. Storchschnabel (Geranium)
  7. Lupinen (Lupinus)
  8. Purpurglöckchen (Heuchera)
  9. Rittersporn (Delphinium)
  10. Blaukissen (Aubrieta)

Diese Pflanzen sind wegen ihrer Farben, Formen, Textur und Vielseitigkeit beliebt und eignen sich für viele verschiedene Arten von Gärten, von kleinen Vorgärten bis hin zu großen Landschaftsgärten.